4. Juni 2022

Pfingstlager 2022 im Wirzweli

Endlich, nach zwei Jahren Wartezeit, war es wieder so weit. Die Naturfreunde Obergösgen fuhren wieder ins Pfingstlager. Am Morgen trafen sich die ersten Mitglieder am Bahnhof in Olten. Nach und nach stiegen weitere Teilnehmer zu. Im Wirzweli im Skihaus Gummenmattli waren es schlussendlich 13 Kinder und 11 Erwachsene, die zu diesem Abenteuer bereit waren.
Am Samstag nach dem Mittagessen wurde beschlossen dem Wetterhexenweg zu folgen. So lernten wir die Wolken zu deuten und halfen der Hexe Lizi das Wetter zu machen.
Vor dem Nachtessen bot sich den Kindern die Wiese vor dem Haus zum spielen an, während sich die Grossen ein Apero gönnten.
Nach dem Essen blieb noch Zeit zum Jassen und andere Spiele ausprobieren.
Am Sonntag hingen die Wolken schon tief und die Prognose war eher schlecht. Die Tour aufs Stanserhorn musste deshalb abgesagt werden.
Nichtsdestotrotz wagte sich eine Gruppe mutiger Wanderer über das Horn und den Wirzweligrad auf die Gummenalp zu wandern. Die andere Gruppe nahm derweil die Gondelbahn zur Gummenalp und marschierte dem Hexenweg entlang wieder zurück zum Lagerhaus.
Kurz nach Mittag, als alle Naturfreunde wieder zurück im Haus waren, zog ein heftiges Gewitter auf.
Den Nachmittag verbrachte man beim Monopoly-Spiel oder bei grusligen Detektivgeschichten.
Irgendwann war es dann bereits wieder Montag und die Rucksäcke mussten wieder gepackt und das Haus geputzt werden.
Während Therese Felder und Franz Marti mit der Rasselbande auf den grossen Spielplatz herumtollten, konnten die Erwachsenen in Ruhe aufräumen und putzen. Im Lauf des Morgens durften sich dann noch alle auf der Rodelbahn vergnügen.
Nach dem Mittagessen war endgültig Schluss und wir kehrten alle müde, aber glücklich wieder nach Hause zurück.
Rebecca Schneider hat uns auch diese Pfingsten wieder mit ihren vorzüglichen Kochkünsten verwöhnt. Auch an frischem Zopf und feinen Kuchen mangelte es uns nicht. Besten Dank an alle, die zum Gelingen dieses Weekends beigetragen haben.

Nach oben